Angelverein Neu-Isenburg e.V.
Angelverein Neu-Isenburg e.V.

Unsere Gewässer

Der Angelverein Neu-Isenburg befischt und bewirtschaftet aktuell folgende drei Gewässer:

Wallersee

Der Wallersee bei Rodgau/Hainhausen ist ein Privatsee und somit das größte Kapital des Vereins.

Dem AVNI gehören hiervon rund 27.000 qm, der andere Teil des Sees ist an einen anderen Verein verpachtet.

Am Wallersee angeln die Mitglieder des AVNI seit 1977.

Der See ist an der tiefsten Stelle rund 13 Meter tief. Im See gibt es Hechte, Zander, Barsche, Waller, Karpfen, Brassen und viele Weißfische. 

Wollwiesenweiher

Der Wollwiesenweiher in Dietzenbach ist das älteste befischte Gewässer des AVNI. Der Weiher ist gut einen Hektar groß und wurde eigens 1972 vom Land Hessen für den Verein geschaffen.

Der Weiher ist mit den heimischen Fischenarten besetzt.

Lindensee

Der Lindensee zwischen Kahl am Main und Alzenau ist ein Pachtgewässer, welches vom AVNI seit 2002 befischt wird.

Der See ist ca. 9 Hektar groß und durchschnittlich ca. 3 bis 3,5 Meter tief, hat sandigen Boden und eine hervorragende Wasserqualität.

Auf der einen Seeseite stehen Wochenendhäuser, welche sich im Privatbesitz befinden. Dieses Ufer darf nicht befischt werden.

Im See schwimmen viele Karpfen, Graskarpfen, Waller und Hechte, außerdem gibt es Barsche, Brassen, Weißfische und Zander.

Der See gehört zur sogenannten Kahler Seenplatte.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2022 Angelverein Neu-Isenburg e.V.